Stichwortsuche

Service

Business Women Cologne

IHK Köln startet übergeordnetes Netzwerk rund um „Frauen und Wirtschaft“.

Text: Sabina Janssen

Das Ziel ist klar: „Wir werden ein übergeordnetes Netzwerk für alle regionalen Verbände und Initiativen bilden, die sich mit Frauen und Wirtschaft befassen“, erläutert Dr. Sandra von Möller, Vizepräsidentin der IHK Köln und Geschäftsführerin der BÄRO GmbH & Co. KG. Als Juristin, Fachanwältin für Steuerrecht, Frau in Führungsposition eines mittelständischen Technologie-Unternehmens, Mutter dreier Kinder und stets politisch Engagierte weiß sie genau, wovon sie spricht, wenn sie Themen wie „Frauen und Gründung“, „Frauen und Karriere“, „Führen in Teilzeit“ oder „Kinderbetreuung“ umreißt – alles Themen, die sich auch bei Business Women Cologne wiederfinden werden. Sandra von Möller hat die Bildung des neuen Netzwerkes maßgeblich mit angestoßen und die Schirmherrschaft übernommen.

Frauen und Wirtschaft

Die Themenschwerpunkte von Business Women Cologne werden sich in den Blöcken „Frauen und Wirtschaft“, „Frauen und Gründung“ sowie „Frauen und Karriere“ wiederfinden. „Wir sind dabei kein neuer Verband, wir sind das Netzwerk der Netzwerke für alle Frauen-Verbände, Veranstaltungen und Expertinnen in der Region Köln“, stellt von Möller klar. Business Women Cologne versteht sich als Plattform, auf der sich die Verbände und Aktivitäten in der Region sichtbarer machen können. So soll in der Summe allen Stimmen mehr Gewicht und Aufmerksamkeit verliehen werden. „Wir wollen die Vielfalt starker Frauen-Netzwerke in der Region stärken, die regionale Vernetzung untereinander ausbauen und dazu beitragen, dass wir mit unseren Anliegen rund um die Schließung des beruflichen Gender-Gaps laut und deutlich gehört werden“, so von Möller.
Um die Themen offen zu legen, das Netzwerk zu knüpfen und sich auszutauschen, hat die IHK Köln Business Women Cologne auf Facebook installiert und einen Blog geschaffen, der am 6. März 2017 online geht. Zudem werden aktuelle Themen, Veranstaltungen und Entwicklungen getwittert.

Hohes Vernetzungs-Interesse

Der Blog, gerade erst online gegangen, weist auf Veranstaltungen hin, gibt Expertinnen Raum, um über Fachthemen zu schreiben und stellt die Verbände vor. Noch steht alles am Anfang, aber die ersten Kommentare auf Facebook und zahlreiche Anfragen der unterschiedlichsten Frauen-Verbände, -Vereine, -Organisationen, -Aktivitäten und –Zusammenschlüsse, die sich künftig im Blog darstellen möchten, zeigen das hohe Vernetzungs-Interesse.

Noch weit von beruflicher Gleichstellung entfernt

„Auch nach jahrzehntelangem Einsatz für die berufliche Gleichstellung von Frauen sind wir davon nach wie vor weit entfernt“, umreißt Sandra von Möller den Status Quo. Start-Up-Gründungen von Frauen sind selten, Führung in Teilzeit setzt sich nicht durch, Vorstände sind immer noch meist männlich, adäquate Kinderbetreuungs-Angebote zu finden bleibt ein Glücksspiel, so dass die berufliche Karriere oft mit dem ersten Kind beendet ist.

Ein Netzwerk der Netzwerke rund um `Frauen und Wirtschaft`

Dr. Sandra von Möller

Vieles scheitert an einer ganz banalen Tatsache: Für junge Frauen fehlt es häufig an Vorbildern, an Frauen, die zu ihren Karrierewünschen, zu ihrem Gestaltungswillen und dem eigenen Machtanspruch stehen. „Die Frauennetzwerke in unserer Region bieten zahllose engagierte, persönlich beeindruckende Frauen aus allen Bereichen des Berufslebens. Diesen Schatz werden wir sichtbarer und gegenseitig nutzbarer machen. Lernen können wir am allerbesten von uns gegenseitig!“, ist Sandra von Möller sicher. Dabei betont sie, wie wichtig es ist, dass Frauen nicht für Karriere auf Kinder verzichten oder umgekehrt. Vielmehr müssen die Rahmenbedingungen für Frauen mit Kindern geändert werden.

Frauen.Macht.Karriere

Business Women Cologne ist eng mit dem Arbeitskreis Diversity der IHK Köln und dem ehrenamtlichen Organisationsteam des Frauen-Business-Tags der IHK Köln verbunden. Entsprechend wird Business Women Cologne den vom Frauen-Business-Tag geschaffenen Slogan „Frauen.Macht.Karriere“ aufgreifen und weitertragen. Die IHK Köln hofft auf zahlreiche und vielfältige Beteiligung am Themenportal, um dieses gemeinsam zu gestalten, Frauen als starke Stimme der Wirtschaft laut werden zu lassen und um Frauen in Unternehmen, bei Karriere- oder Berufsentscheidungen zu inspirieren und Anknüpfungs- und Kontaktpunkte zu geben.

Dr. Sandra von Möller, Vizepräsidentin der IHK Köln und Geschäftsführerin der BÄRO GmbH & Co. KG, hat die Bildung des neuen Netzwerkes maßgeblich mit angestoßen und die Schirmherrschaft übernommen.
Foto: Peter Boettcher

WEITERE THEMEN